Bitte um Tipps für feinfühlige Menschen

  • Also, ich kenne mich mit der Kraft der Gedanken aus und weiß genau, dass jeder Gedanke nocheinmal gedacht wird.


    Ich benutzte Affirmation und bin auch überglücklich.


    JETZT kommt das ABER.


    Mein Vater mit dem ich zusammen lebe ist übergeladen mit negativer Energie. Sein Ego besteht nur aus Leid.

    Anhand seiner Stimme nehme ich schon sein Leid wahr. Selbst wenn er nicht spricht, fühle ich diese Negativität.

    Wenn ich in seiner Nähe bin geht es mir wieder schlecht, weil ich sein Leid in mir spüre.


    Ich weiß, alles hat einen Sinn und alles ist perfekt, so wie es ist, aber trotztem möchte ich lebendig sein. Ich möchte mein eigenes Leben führen.


    Habt ihr irgendwelche Tipps, um eine energetische Schutzmauer zu errichten, damit ich nicht leide?

    Ich möchte ICH sein und nicht die Energien meines Vaters übernehmen.

  • Ok, ich habe die Lösung gefunden.

    Wenn Du magst, verrate uns diese Lösung.


    Ich bin dankbar, denn gemeinsam lernen wir unglaublich viel und geben dieses Lernen dann als Lehre weiter. So verbreitet sich das universelle Wissen und die Welt wird sanfter. *s*

  • Wenn Du magst, verrate uns diese Lösung.


    Ich bin dankbar, denn gemeinsam lernen wir unglaublich viel und geben dieses Lernen dann als Lehre weiter. So verbreitet sich das universelle Wissen und die Welt wird sanfter. *s*

    Mein Vater hat wirklich die Gabe meine Zellen umzuprogrammieren.

    Das geht so schnell, dass ich nicht einmal bemerke, dass ich seine Gefühle wahrnehme.


    Ich habe schon mehrmals Affirmation benutzt wie zum Beispiel "Ich liebe mich Selbst" und es hat auch geklappt, aber ist halt nicht stark genug wie die Energie von meinem Vater, weil er 24h negative Gedanken hat und mit Körper&Geist an der Sache ist.


    Gestern Nacht lag ich im Bett, habe meine Augen geschlossen und habe meinen Fokus wie eine Welle auf meinem Körper gerichtet.

    Während ich jede Stelle meines Körpers wahrgenommen habe, habe ich mehrmals "Ich liebe mich Selbst" gedacht.


    Und ich glaube das ist die beste Lösung. Nicht nur monoton Affirmation benutzen, sondern auch währenddessen den Körper in einer Wellenform fühlen.

    Und mehrmals am Tag diese Übung machen, weil wie gesagt, eine Affirmation vs 24h Affirmation kann niemals durchhalten.

  • So, eine weitere Erkentniss von mir. Ich muss mir Selbst widersprechen.


    Ich glaube nicht, dass Gott uns erschaffen hat, damit wir 24h Affirmationen benutzen.

    Das was am meisten das Leben schwer macht sind die Gedanken und das Leben soll noch schöner werden, indem ich Affirmation anwende? So ein Schwachsin.


    Wir sollten als erstes alles Loslassen was uns quält, damit wir nicht mehr viel denken müssen.

    Und als zweites sollten wir irgendwie unsere Herzintelligenz aktivieren oder erweitern.

    Nur die Herzintelligenz ist stark genug, um sich vor Fremdenergien zu schützen.

  • Bei der LIebe gilt es ja schon zu beachten, dass man das Leid zwar mitfühlt, aber eben nicht mitleidet.


    Genau genommen ist es aber auch ja immer nur das eigene Leid, was wir spüren, daher ist ein Schutz davor kaum von längerem bestand.

    Das Leid in sich aufzulösen durch das erkennen im selbst, wäre eine Möglichkeit.


    Wir sollten als erstes alles Loslassen was uns quält, damit wir nicht mehr viel denken müssen.

    Und als zweites sollten wir irgendwie unsere Herzintelligenz aktivieren oder erweitern.

    Nur die Herzintelligenz ist stark genug, um sich vor Fremdenergien zu schützen.

    Ah, ... wie schön.... da hast Du es ja schon!! <3


    Liebe Grüße

  • Man fühlt die Energien anderer in sich, aber Innen=Außen lautet unser Formel. Normalerweise müsste man nur das wahrnehmen, was man im Innen hat. Also, ich kann nur sehen und fühlen was ich in mir habe, alles andere bleibt mir verborgen.

    Damals als ich die Schule besucht habe, haben wir der Philosophie Lehrerin gesagt, ob sie das Ergebnis vom Deutschland 7-1 Brasilien erfahren/gesehen hat.

    Obwohl in Deutschland sogut wie überall gefeiert/geredet wurde, hatte ich sie keine Ahnung. Und Sie ist eine Lehrerin in Deutschland in einer Berufsschule mit tausenden Schülern, aber sie nahm das Fußballspiel überhaupt nicht wahr.


    Es spielt wirklich keine Rolle, wer oder wo du bist, du nimmst hauptsächlich deine Innere Welt im Außen wahr.

    Ich nahm wahr, dass mein Vater unglücklich ist, weil ich Selbst nicht im Herzen wahr.


    Es gibt aber auch Momente, wo das Leben entscheidet was mit uns geschehen wird z.B. mit Mord.

  • ja das stimmt...es liest sich als hättest Du es geschafft deinem Vater zu vergeben oder nachzusehen, dass er eben so ist, wie er ist und Ihn in Deinem Herzen seinen Platz zu lassen, auch wenn er sich total unreflektiert und ungerecht verhält, wohl ausgelöst durch seinen eigenen SChmerz?


    Mit den Eltern ist es ja noch mal etwas sehr besonderes, aber natürlich fühlen wir was wir selbst aus uns herraus fühlen und nicht was man uns da rein tut. ...


    Ich glaube übrigens nicht daran das wir Menschen Sterben.. sondern das wir unseren Körper nur eben verlassen und es weiter geht..


    Es ist sicher hilfreich vieles dafür zu tun, sich nicht in Todesgefahr absichtlich zu begeben, aber Mord passiert vermutlich auch ohne das eigene zutun..... ich habe das so noch nicht beobachtet... Der Sinn von Krankheit und die des Sterbens konnte bisher in meinem Erlebten immer erklärlich bleiben...


    Liebe Grüße

    Sven