Eva und Adam und die Pflanze

  • Er wollte vermutlich nur das Beste für seine Geschöpfe, doch ererreichte das Gegenteil.

    Wie kommst Du auf diese Idee, der Herr wollte einfach nur seine Ruhe im Paradies :-@


    Danke Daniel, ich mag Deine Posts und Deine etwas ANDERE Betrachtungsweise!


    Alles Liebe,

    Eisu

  • Im letztem Jahr ist mir aufgefallen, dass Fliegenpilze gehäuft unter Apfelbäumen aus dem Boden gekommen sind.. hm....nun gut, ich habe auch im altem Land (bei hamburg) geschaut und dort gibt es fast NUR Äpfelbäume ...

  • An die hab ich tatsächlich grad auch gedacht, den Zufällig ist mir dieses Buch vorgestern im Buchladen in die Hände gekommen.

    Er kennt sich ja sehr gut mit Pilzen aus... gelesen hab ich das Buch nicht, aber ich finde ihn vertrauenserweckend in seinen Videos.. hast Du da andere Erfahrungen mit Ihm? Nicht so ratsam? Daniel

    Er ist einer der kompetentesten. esoterikfreien, WIRKLICHEN Schamanen neben dem allseits von mir verehrten Herr Sporl :)

  • Das ist richtig! Wenn man das möchte , lieber mal den Christian Rätsch vorher studieren oder sich von einem Shamanen beraten lassen.

    Ich rate auch dringend vor Experimenten ab! kein Spielzeug ist das mit psychoaktiven Essenzen!

    Das ist richtig, deine Warnung. Doch Zigarettenrauchen ist das viel grössere Übel - einfach mal nüchtern betrachtet.

  • Er ist einer der kompetentesten. esoterikfreien, WIRKLICHEN Schamanen neben dem allseits von mir verehrten Herr Sporl :)

    So nehme ich Ihn auch war.. Du weisst wem er dieses Buch gewidmet hat, wo wir grad dabei sind ?



    Das ist richtig, deine Warnung. Doch Zigarettenrauchen ist das viel grössere Übel - einfach mal nüchtern betrachtet.

    Für die körperliche Gesundheit und Lebenserwartung auf jeden FAll! :-)

  • Daniel

    Changed the title of the thread from “Eva und Adam und die Bewusstseinveränderte Pflanze” to “Eva und Adam und die Pflanze”.
  • Es ist doch interessant, was man hier so im Forum erleben kann. Klar bin ich ein vertreter der drogenfreien Spiritualität, daran besteht wohl kein Zweifel. Bin ja an anderer Stelle schon darauf eingegangen. Und natürlich, ihr warnt durchaus auch vor den Risiken und ermahnt zur Vorsicht und zur vorherigen Information. Dennoch merke ich gerade, wie allein das Lesen eurer Aussagen ein richtig mieses Gefühl in mir auslöst und ich am liebsten lauthals dazwischen springen und protestieren möchte. Ich weiß, dass das keinen Sinn macht. Doch ich komme dadurch zu der Frage: Warum ist dieses Thema für mich, die selbst nie Drogenerfahrung gemacht hat und auch keine Süchtigen im Umfeld hat, ein so starkes emotionales Problem? ........................... spannend....!


    EDIT: Das geht übrigens so weit, dass ich mir gerade bewusst ein Video von Rätsch raus gesucht habe und schon bevor er anfängt zu reden die ersten Beklemmungen spüre. Und das Video nach relativ kurzer Zeit jetzt abgebrochen habe.

  • ja Sandra.. das dachte ich mir bei Dir, Ich habe meinen letzten Beitrag nun auch raus genommen hier, weil das Missverstanden werden kann in dem Zusammenhang.... ja interessant wie Du darauf reagierst...


    Konntest Du den letzten Beitrag noch lesen? Ansonsten führe ich das, was mir dazu noch einfällt noch mal aus hier.

  • Wieso noch mal? Ich sagte doch gerade,mir fällt nichts auf was ich jetzt vermissen würde. Evtl habe ich es nicht gelesen oder es ist mir im Moment nicht präsent.