Was sehe ich da, beim Meditieren?

  • Seid einiger Zeit, sehe ich wenn ich meditiere, etwas und wollte einfach mal fragen, ob vielleicht schon jemand damit Umgang hatte.


    Wenn ich meditiere, sehe ich oft einen gelb/grünen Lichtring der augenförmig ist. In der mitte davon ist ein blau/schwarzer Punkt.

    Zwischen dem Punkt und dem Lichtring ist es tief schwarz. Das ganze befindet sich im Zentrum meines Sehfeldes.


    Wenn ich dann meine Augen wieder aufmache, sehe ich es immernoch einige Zeit lang. Grade der Lichtring ist so intensiv, als ob

    man in die Sonne oder in eine Lampe geschaut hat. (Wenn man ins Licht schaut hat man ja eine weile so eine Art Fleck im Sichtfeld.)

    Anfangs sehe ich dann auch verschwommen, kurze Zeit später sehe ich weider klarer und der Lichtring geht langsam weg.



    Ist das vielleicht das dritte Auge oder noch einmal etwas ganz anderes?

    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.

  • Liebe Fijuna, zunächst einmal bin ich mir sehr sicher, dass es nicht das dritte Auge ist. Denn selbst wenn man es als eine Art energetisches Organ betrachtet (und nicht als eine Verständnisebene), dann äußert es sich nicht in dieser Form. Wenn du magst würde ich gerne einmal eingehender mit dir darüber sprechen und meine Methoden nutzen, um das ganze etwas zu beleuchten. Denn ich denke so eine Antwort im Sinne von "Ach das ist der Erzengel Gabriel, der zeigt sich immer so." (ja, das war ein Scherz!) wird es hier glaube ich nicht geben. Aber gerne helfe ich dir bei der Suche nach einer Antwort, denn wenn es mehrfach auftaucht, soll es sicher schon ein Hinweis sein.

  • Ist das vielleicht das dritte Auge oder noch einmal etwas ganz anderes?

    Als ich Deine Zeilen las, ist mir genau das eingefallen: "Das dritte Auge".

    Grün steht für Heilung, aber auch Natürlichkeit und gelb für die Aktivitäten des Verstandes. Die blaue Farbe, je nach Tönung, steht für die Lehren (Führung) des heiligen Geistes (geistige Welt) und das tiefe schwarz für die Tiefen des Universums.


    Da Du das Auge siehst, als würde es Dich anschauen, will es Teil von Dir werden. Sobald es Teil von Dir ist, wirst Du es so direkt nicht mehr sehen, wie Du Deine Augen, ausser im Spiegel, niemals siehst. So ungefähr meine Deutung - kannst Du damit etwas anfangen?


    Lieben Gruss,

    Eisu

  • Bin auch beim dritten Auge gelandet . Vertau Dir selber , gelb .

    Blau , das Erklärungspotential des Geistes ,.

    Grün Herzebene .

    Du allein findest heraus was für Dich gerade stimmig ist .

    Alles liebe ❤️

  • Ich gehe hier in erster Linie nach den Farben der Chakren. Das hat sich in meinen Erfahrungen immer als zuverlässig erwiesen.


    Da Gelbgrün für mich keine Kombination aus Gelb und Grün ist sondern lediglich eine Variante des Grün, ergibt sich für mich die Assoziation mit dem Herz-Chakra. Also die Thematik von Gefühlen, Emotionen, Mitgefühl, Beziehungen, ebenso wie die damit verbundenen Ängste. Selbst wenn man das Gelbe mit einbezieht, wäre es das darunter liegende Solarplexus-Chakra, also das Chakra das zwischen Bauch und Herz liegt und ihre Eigenschaften vereint, nämlich das unterbewusste emotionale, die Ich-bezogenen Emotionen, das mich-selbst-fühlen.


    Blau ist in erster Linie die Farbe des Hals-Chakras, also des Chakras der Kommunikation und des Selbstausdrucks. Da es hier anders als das Gelbgrün sehr dunkel ist, könnte man es so interpretieren, dass sehr viele Emotionen vor herrschen und das Unterbewusstsein den Wunsch hat, sie auszudrücken. Eine andere Interpretation wäre, dass die Emotionen so stark sind, dass wir, wenn wir uns zu stark darauf fokussieren, die Kommunikation "übersehen" bzw vernachlässigen.


    Alternativ kann man auch die Farbenlehre der Aura mit einbeziehen. Dann würde das beschriebene Grüngelb für Intellekt und geistige Aktivität stehen, für Schnelllebigkeit, Natürlichkeit und Heilung. Und das dunkle Blauschwarz müsste man dann deuten als ein eher "negatives" Gefühl im Sinne eines Mangels an Spiritualität oder Integrität, Vielleicht auch eine noch nicht erfolgreiche Suche nach Tiefgründigkeit und Philosophie.


    Es ist sehr vielseitig deutbar, daher wollte ich ja gerne in die Tiefe gehen. Denn mir ist das "dritte Auge" hier als Deutung schlicht zu simpel, zu wörtlich, wenn Ihr versteht was ich meine.

  • Danke für all die Antworten. Mit soviel hatte ich jetzt nicht gerechnet. Also danke nochmal. :)


    Satoshi Ich kann gerne noch weitere Details geben.

    Vielleicht hast du ja eine Idee welche Intformationen dir beim deuten weiterhelfen würden.


  • Ich hab mir mal eben die mühe gemacht das in Photshop zu zeichnen.

    Es ähnelt schon einen Auge. Der größte Unterschied ist das fehlen der Iris.


    Die graue Schwärze außenrum ist eigentlich viel dunkler aber der Unterschied zu der Schwärze innen war so extrem,

    so was dunkeles hab ich noch nie gesehen.


    Das ganze Gebilde ist insgesamt nicht so groß vor mienen inneren Auge gewesen, so dass ich den Punkt in der mitte

    fast nicht gesehen habe.


    Wie gesagt war der gelb/grüne Ring so hell das ich davon noch mit geöffneten Augen geblendet war.


    So gesehn war da etwas extrem dunkles und etwas extrem helles. Vielleicht bedeutet das etwas?