Seid gegrüßt und soweiter :P

  • Es scheint mir so als hätte es mich heute hier her verschlagen.


    Ich bin Fijuna, 19 Jahre und habe denn drang mich mit Menschen auszutauschen, welche sich mit allen möglichen, verrückten, spirituellen Dingen beschäftigen.

    Bisher habe ich mich alleine mit Dingen wie Astralreisen, Seelenreisen, Klarträumen und Meditationen beschäftigt. Dabei habe ich auch schon kleine Erfolge gehabt.


    Skeptisch bin ich natürlich auch und glaube nicht alles einfach so, aber da ich schon mal ausversehen eine außerkörperliche Erfahrung gemacht habe, weiß ich das ich nicht alles weiß :P


    Das Leben ist für mich sowieso schon ne krasse Erfahrung an sich, deshalb finde ich es sehr spannend vieles zu hinterfragen.

    Ich bin immer ziemlich optimistisch nur gelegentlich hab ich das Gefühl auf glühenden Kohlen zu tanzen. Ja ich denke das beschreibt sehr gut mein Alltagsgefühl xD


    Meine Hoffnung ist es andere Menschen zum Denken anzuregen und auch gegenseitiges spirituelles Wachstum zu erreichen.


    Wenn ich etwas persönlicher werde kann ich noch über mich sagen das ich zurzeit Game-Design Studiere, Transgender (MtF) bin und versuche denn richtigen Platz indieser intressanten Welt zu finden. Der Ameisenbär ist mein Lieblingstier.


    Ich würde mich sehr über neue Kontakte freuen.


    Liebe Grüße,

    Fijuna

  • Hallo und Willkommen Fijuna,

    toll und interessant was Du alles so mit bringst und der Ameisenbär ist auch dabei! :-) Ich weiss nicht ob ich ihn unter den Tieren am coolsten finde... er saugt ganze Familien-zweige zum Frühstück ein ;-)


    Komm hier gut an und ich bin gespannt auf das was so durch und mit Dir hier Raum findet...


    Herzliche Grüße aus Hamburg

    Sven

  • Hallo Fijuna und willkommen! :-)


    Schön dass du den Weg hier her gefunden hast. Sieh dich ganz in Ruhe um und entdecke die verschiedenen Bereiche. Hier werden ganz verschiedene Themen behandelt, von alltäglich bis hoch spirituell. Aber ich habe in allen Bereichen bisher erlebt dass diese Community sehr tolerant ist und man sich auch mit verschiedenen Ansichten gut nebeneinander und miteinander arrangieren kann. Skepsis ist wie ich finde immer etwas sehr gutes, denn sie bewahrt uns davor, leichtgläubig auf alles herein zu fallen, was es da draußen in der Welt so gibt. Skepsis bringt uns dazu, Dinge zu hinterfragen. Und nicht immer bringt Logik die Überzeugung, sondern oft einfach die persönliche Erfahrung. Ich selbst ging zum Beispiel als Skeptiker ohne große Erwartungen zu einer Reiki Behandlung und war vom Ergebnis absolut überzeugt. Ich denke einfach, jeder sollte in der Welt hier und da seine Fühler ausstrecken, Dinge hinterfragen und seinen Geist öffnen für das, was man einfach erlebt, auch wenn es sich dem Verstand entzieht.


    In diesem Sinne viel Spaß hier im Forum!


    Sandra

  • Ja ich freu mich.


    Reiki finde ich auch intressant hatte bis jetzt noch nicht damit zutun. Leute denen ich vetraue aber schon.

    Ich werde mich mal im Forum umschauen.

  • Ich hatte damals starke Migräneprobleme, in der schlimmsten Phase bis zu zwei Mal pro Woche. Ich las dann, dass Reiki vielen dagegen geholfen hat und da ich gerade in der Nähe ein Sonderangebot für eine Erstsitzung fand, bin ich hin gegangen. Es war eine sehr spannende und überraschende Erfahrung. Und tatsächlich habe ich seither nur noch ca alle 2 Monate mal Migräne. Sie hat mir auch viel erklärt, was ich für mich als Wissen mitnehmen konnte. Leider hat sie den zweiten Termin völlig versaut indem sie ihre eigene belastete Energie nutze (ich habe zwei Tage gebraucht um mich von ihrem Emotionalen Ballast wieder zu befreien), aber dennoch bin ich seither vom Prinzip des Reiki überzeugt und möchte mich sogar selbst ausbilden lassen.

  • Hallo und willkommen hier :-)


    Sind wir nicht alle etwas verrückt? Ich meine damit, verrückt im wahrsten Sinn des Wortes. Abgerückt, vom Weg abgekommen und irren nun orientierungslos auf diesem Planeten von Situation zu Situation. Manchmal tun wir denen weh, die uns am liebsten sind, so verrückt sind wir. Natürlich wollen wir das nicht, anderen Schmerz zufügen oder sich selbst, trotzdem tun wir es; wenn das nicht verrückt ist? Es gibt Wege, die uns entrücken lassen, uns wieder vollständig machen, diese Wege entdecken, das finde ich spannend.


    Mir gefällt gut Deine Aussage Fijuna "die Leute zum nachdenken anregen". Wir übernehmen viel zu oft ungeprüft Dinge, warum auch immer oder lehnen sie ab, weil wir sie nicht kennen. Manchmal fürchten wir uns sogar von unseren eigenen Gedanken und lassen dann andere für uns denken und sprechen, als ob nachdenken etwas böses sei - ist doch verrückt, nicht wahr?


    Mit dem Wort "verrückt", hast Du etwas in mir aktiviert und vor Augen geführt: Ich will entrücken und sein der ich bin! *s*


    Liebe Grüsse und viel Freude hier,

    Eisu

  • Eisu wenn ich das so von dir lese merke ich irgendwie direkt wie du vor positiver Energie sprühst.

    Das gefällt mir hat mir jetzt irgendwie denn Tag versüßt. Danke dafür ^^


    Finde es auch schön wie herzlich man hier aufgenommen wird. Danke auch an alle anderen <3