Nam Myoho Renge Kyo

  • Danke Sven für diese Anekdote,


    für mich ist sie eine der bedeutesten Aussagen überhaupt.


    Wir Menschen neigen viel zu sehr dazu, andere zu belehren und versuchen ihnen unsere Meinungen, unseren Glauben usw. als das gelbe vom Ei zu verkaufen.

    Guten Morgen und Danke liebe Arlette für deine Zeilen dazu.


    Mir fällt grad dazu ein:

    Gestern hatte ich eine Begegnung der etwas ungewohnten Art.

    Es war ein kurzes Gespräch, bei dem jemand eine etwas „abfällige“ Bemerkung

    zu mir in einer Gruppe vorgetragen hat, die in mir ein Unwohlsein ausgelöst hat, daraufhin ich mich dann nach kurzem unerfolgreichem Bemühen des freundlichem Erwiderns ungewohnt schnell abgewendet habe vom Störenfried.


    Gedanken die dazu in mir gleich präsent waren:

    • ich mag einen solchen Ton nicht und schätze mehr höflichere , achtsamere, selbstreflektiertere Worte
    • so oft begegnet mir Neid, ein mit mir Messen wollen, Urteile und Beurteilungen aus Gründen, die doch im Gegenüber liegen und nichts mit mir....


    ....nichts mit mir Sven?.. :-) ....dann habe ich schnell diese Gedanken gestoppt und mal rein Gefühlt und erkannt.


    Oh, da ist ja Verletzung in mir!

    Ich bin Enttäuscht, ich hatte die Erwartung das es so schön harmonisch bleibt und mir weiterhin Fröhlichkeit und Lächeln entgegen gebracht wird.

    Ja, sogar ich bin es eben gewesen, der meinte besser zu wissen zu können, wie der richtige Ton anzuschlagen sei.


    Dann musste ich lachen darüber, mein Ego-Ich mal wieder erwischt zu haben, beim viel wichtig nehmen. :-)


    1. Meine Emotionen sind ausschließlich in mir und meine eigene Angelegenheit und nur da lohnt es sich zur Lösung hinein zu schauen, denn nur da ist Veränderung und Bewusstwerdung für mich erreichbar.
    2. Neid, Konkurrenzverhalten, Urteilen, Besserwisserei und andere Abwehr-Mechanismen kommen aus - Schmerz, Verletztheit und Angst, Befangenheit und Co.
    3. Sobald ich also diese Punkte 1 und 2 wieder zusammen habe, kann ich solch Gedanken und Emotionen in Freude wandeln, Herz und Seele liebevoll beruhigen und wieder öffnen und mich für die grad erlebte hilfreiche und nun gelöste Aufgabe beim universum bedanken. *s*


    Welche Farbe (Eindruck/Emotion/Spiegelung usw) ein Anderer sieht und darauf so oder so oder so reagiert, ist so Bunt und Verschieden wie das Universum selbst. - Wie schön! <3:)

  • 💕 Wau , danke Sven !

    Bin tief berührt und kann mich da

    mit Freude " reinknuddeln " !

    Hatte dieselben Gefühle , als ich

    einer Freundin sagte :

    🕊 Liebe schliesst alles ein

    Liebe lässt alles sein 🕊

    Mit bösen Blicken wurde ich

    bombardiert . Dies sei das aller-

    letzte , es stimme ganz einfach

    nicht . Wär auch am liebsten

    davon gelaufen , blieb ganz ruhig.

    Es war mir nicht mehr wohl .

    Ich sagte , du hast Recht und ich

    auch . Diese ungute Situation

    wandelte ich in eine Schöne um

    und wir liessen es so stehen .

    Sie wurde in ihrem Leben tief

    verletzt, darum kam alles in ihr

    hoch .

    Bin dankbar , solche Verletzungen

    kenne ich nicht .

  • Mir gehts ähnlich , manche werden wütend , wenn ich Fragen stelle , anstatt eine Antwort zu geben . Mittlerweile ist mir bewusst , dass einfach gestellte Fragen auch herausfordernd wirken können .

    1. Meine Emotionen sind ausschließlich in mir und meine eigene Angelegenheit und nur da lohnt es sich zur Lösung hinein zu schauen, denn nur da ist Veränderung und Bewusstwerdung für mich erreichbar.
    2. Neid, Konkurrenzverhalten, Urteilen, Besserwisserei und andere Abwehr-Mechanismen kommen aus - Schmerz, Verletztheit und Angst, Befangenheit und Co.
    3. Sobald ich also diese Punkte 1 und 2 wieder zusammen habe, kann ich solch Gedanken und Emotionen in Freude wandeln, Herz und Seele liebevoll beruhigen und wieder öffnen und mich für die grad erlebte hilfreiche und nun gelöste Aufgabe beim universum bedanken. *s*

    Da geht mir wahrlich das Herz auf beim Lesen Deiner Zeilen Sven - so geht Bewusstsein *h*

    Ich kann mitfühlen, da gerade Themen wie Neid, immer die Anderen betrifft ;-)

    ..und wenn man dann doch erkennt, dass die Anderen bloss der Spiegel seiner Selbst sind, weiss das Leben schon die nächste Lektion - hi hi, so ergeht es mir oft.

    "Lieber Mönch, sage mir, welche Farbe hat dieser Baum!" Und der Mönch antwortete: "Er hat die Farbe, die Du siehst."

    Wir sind uns gewohnt, das für uns gedacht wird. Jede AGB tut dies, jeder Gesetzestext und auch die Religion. Dadurch verlieren wir die Fähigkeit, selbständig zu denken oder nachzudenken. Manch Einer mag mit dem Wort "denken", seine Mühe haben -> das merkt man :-@


    Spass bei Seite, dann nenne es einfach meditieren, einfühlen oder bewusst werden, der Effekt ist der Gleiche, Du glaubst nicht mehr blind!


    Im Kurs steht geschrieben:

    Im Himmelreich gibt es weder Lehren noch Lernen, weil es keinen Glauben gibt. Dort gibt es bloss Gewissheit.


    Da will ich hin *s*

  • Tägliche Ermutigung zum Wochenende 15-17.03.2019


    Je stärker das Arbeitspensum steigt, desto wichtiger wird es,

    Wege zu finden, sich auszuruhen und gesund zu ernähren,

    sich körperlich zu betätigen und gesund zu bleiben.

    Jeder Mensch trägt die volle Verantwortung dafür,

    seine Gesundheit Aufrecht zu erhalten


    (Neue Menschliche Revolution, Bd. 21 (NL 7495))

  • Tägliche Ermutigung zum Samstag 16/3


    Der Frieden ist keine Abstraktion jenseits unserer Reichweite.

    Er beginnt damit, einen Kreis des Vertrauens und der Freundschaft

    dort zu erschaffen, wo wir uns befinden.

    Während sich diese Kreise ausweiten, um mehr Menschen zu

    integrieren, wird der Weltfrieden verwirklicht.


    (Neue Menschliche Revolution, Bd. 21 ( NL. 7492) )

  • 💕 Moin moin , danke !

    Wunderbar , in diesem Sinn

    LEBE und LIEBE ich .

    Der Frieden beginnt in mir , so

    trage ich ihn raus in die Welt .

    Was heisst für uns FRIEDEN.

    Unsre liebe Priska hatte einen

    Blog , wo wir uns darüber aus -

    tauschten . Ein Highlight .

    Ob die kleine Seele ihn findet ?

    Wünsch einen gesegneten

    Samstag ins Universum .

    ❤ in ❤

  • ⚓ Danke , ein gelungenes Thema !

    Der Clown kann traurig und

    glücklich sein .

    Er zeigt uns beide Seiten ..

    Wir lieben es , wenn er uns zum

    Lachen bringt ...

    Ich liebe es , aus einer Situation

    im JETZT zu lachen ....und

    vor allem über mich selbst .

    😏 Ein Lächeln ins Universum

    und es lächelt zurück . 💕