Roland Baba - (M)ein Guru

  • Roland Baba ist wie ein persönlicher Guru für mich (er weiss nichts davon).
    Er schreibt tolle, nonduale Texte, geht auf die Nerven, ist humorvoll, hellwach und mit seinen Lesern verbunden. Was nervt, fragst Du Dich? Na, dass er so ungeschminkt die Wahrheit sagt :-@


    Einer seiner Texte:


    Wir alle haben noch nie etwas Anderes gesehen, als die Wirklichkeit.
    Für Momente konnten die Meisten sie auch immer wieder mal ganz kurz ungefiltert zulassen, annehmen, wie sie erscheint. Und alles, was es in diesen Momenten zu tun gab, war atemloses Staunen über dieses unbegreifliche Wunder.


    Der ganze Rest, so etwa 99%, sind Interpretationen, Erwartungen, Befürchtungen, Trugschlüsse. Eben Maya, die persönliche Wahrnehmung, gefärbt, verbogen, verstümmelt von Vorstellungen, Projektionen, Trugschlüssen, die wir für Wissen und die einzige, alle in denselben Käfig zwingende Wahrheit halten. 1f549.png

    PS. Maya bedeutet Illusion

  • *s* Eisu ist mein Guru . ( Er weiss nichts
    davon ) Er sagt : " Wir sind alles was es gibt".
    Also sind wir
    Wirklichkeit , Wahrheit und Liebe.
    Wir müssen nur erkennen dass wir
    das Ganze sind.. E. Tolle lässt grüssen.
    Ebenfalls mein Guru, der auch nichts davon
    weiss.
    Und Bea weiss, dass sie nichts weiss. :-)
    Wir sind auch ]-0 ein herrliches Gefühl.
    *s* Allen einen gemütlichen Abend *s*

  • Wir können uns entspannen und dankbar das LEBEN leben das wir sind:


  • *h* Bea gefällt das sehr !
    *s* Gehen wir unsern Weg mit Herz *s*
    Oh , dies passt grandios zu unserm Garten
    Eden. Wie freue ich mich aufs 2018 .
    Ich lass es einfach fliessen in LIEBE .
    Kann man Liebe falsch verstehen ?
    Was ist so schwer , sich im 18 für die
    Saat der Liebe zu entscheiden ?
    Keine Antwort ist auch eine Antwort .
    ♡ Es gibt nur EINES das wir mal
    mitnehmen können. Wir pflegen unsern
    Körper , warum nicht unsere Seele ?
    Im Hamsterrad bin ich nicht mehr,
    zum Glück !
    ♡☆♡ LIEBE macht FREI ♡☆♡

  • Gestern hatte ich im Rahmen eines Austausches folgende Eingebung und versuche, sie hier nochmals wiederzugeben:


    "Der Grund ist nicht die Angst vor der Liebe, weshalb viele davor zurückschrecken, sich auf dieses Thema einzulassen, es sind die Konsequenzen, die sich daraus ergeben könnten, die so sehr verunsichern. Denn die Liebe macht etwas mit einem, sie verändert das Leben und das ist es, was unbewusst Angst macht. Viele wissen noch gar nicht, dass echte (bedingungslose) Liebe frei macht, denn jeder muss diese wunderbare Erfahrung zuerst einmal selber gemacht haben, bevor er weiss, wie sich diese Freiheit anfühlt. Viele von uns kennen die Liebe vor allem als Einschränkung oder sogar als Gefängnis oder Schmerz, weil sie in der Vergangenheit enttäuschende Erfahrungen gemacht haben."

  • Könnte es nicht die Angst vor der eigenen Stärke sein ? Sich auf das Abenteuer einzulassen ?
    Hat nicht der Kopf ( Ego ) angst , dass es um seinen Kragen geht ? *h*

  • Der Kopf denkt an die Konsequenzen, die entstehen könnten, wenn man sich auf bedingungslose Liebe einlässt. Je nachdem, wie der einzelne Mensch geprägt ist, kann das eine Angst vor der eigenen Stärke sein. Es kann aber auch sein, dass jemand Angst davor hat, dass durch die Liebe sein Ego geschwächt würde und er dadurch angreifbarer und verletzbarer wäre. Also das wäre dann eher Angst vor einer vermeintlichen Schwäche.

  • Ist es nicht bequemer in der Komfortzone zu verbleiben ?
    Da bleibt dann auch die Eigenverantwortung stecken ,
    ist ja immer einer da der bereit ist mitzuspielen .

  • Ich kann nur davon sprechen, wie ich selber es erlebe. Wenn bei mir Schritte angesagt sind, die mich aus meiner Komfortzone herausführen sollen, dann ist es mir nicht sehr lange Zeit möglich, dagegen Widerstand zu leisten. Das Leben sorgt dafür, dass die Schritte von mir gemacht werden! Ganz egal, ob es mir nun passt oder nicht! Aber jeder erlebt das wahrscheinlich etwas anders.

  • Erlebe es auch so , *h* war provzierend gemeint .
    Nur es ist ein erster Schritt nötig, Widerstand überwinden .
    Ein klares Ja und dazu stehen ändert alles .
    Vertrauen ,dass das Leben weiss was für uns gut ist . *h*

  • Danke liebe Priska, Du bringst es auf den Punkt! Den ersten Schritt machen wir selber, dann werden wir bei den weiteren Schritten unterstützt, so nehme ich es wahr.
    Guet Nacht! *h*