Bedeutet Selbstliebe, ein bestimmter JEMAND zu sein?

Bedeutet Selbstliebe, ein bestimmter JEMAND zu sein?


Wir können machen, was wir wollen. Wir können uns verkleiden und in alle uns sympathischen Rollen schlüpfen und mit ihnen spielen. Problematisch wird es erst dann, wenn wir uns dauerhaft mit einer bestimmten Rolle identifizieren und glauben, dass dies unser Selbst sei.


In Rollen schlüpfen und aus einer Rolle heraus spielen macht Spaß. Ich persönlich bin Unterhaltungskünstler und habe dieses Rollenspiel zu meinem Beruf gemacht. Es ist lustig. Und jede Figur/Verkleidung agiert anders. So können wir 1000 und mehr auch gegensätzliche Erfahrungen machen - je nachdem wer wir gerade sind.


Im Privaten wollen/sollen wir JEMAND sein, damit wir einschätzbar und für die anderen (Egos) berechenbar sind. Doch dies ist Quatsch. Dann wird das Leben sehr steif und starr.


Schminke Dich, wenn Du Lust hast und genieße die Wirkung.

Ziehe Klamotten an, die Dir gefallen und teste Dich aus.

Probiere diese Haarfarbe und jene Frisur aus.

Und liebe Dich in Deiner Vielfalt.


Wir sind nicht jemand Bestimmtes, sondern wir sind ALLE!

Wir sind ALL DIEJENIGEN, zu denen wir den Mut haben.

Wir sind ALLE, die wir uns trauen, zu sein.

Wir dürfen alle Rollen ausprobieren, zu denen wir Lust haben!


Und das macht auch noch Spaß ...


Selbstliebe ist, uns in unserer Vielfalt selbst zu lieben ...

Comments 1

  • Da kann ich mich herzhaft anschliessen, es macht Freude, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. :-)