Fällt mir das Ja-sagen leicht?

Fällt mir das Ja-sagen leicht?


Gesundheit stellt sich ein, wenn wir JA sagen zum Jetzt.

Krank werden wir, wenn wir hadern, uns ärgern und NEIN sagen zum Jetzt.


Wie geht es DIR?

Sagst Du NEIN oder JA zum Leben?

Sagst Du NEIN oder JA zu dem, was in diesem Moment gerade da ist?

Sagst Du NEIN oder JA zum Jetzt?


Leben gibt es nur im Jetzt.


Vergangenheit und Zukunft sind NICHT das Leben, sondern unsere Erfahrungen und Vorstellungen vom Leben. Wir haben in der Vergangenheit bestimmte Situationen erlebt und dabei Gefühle gefühlt. Haben wir damals JA gesagt und sagen wir heute JA dazu? Können wir unsere Vergangenheit segnen?


Wenn wir irgendetwas NICHT bejahend segnen können, dann hadern wir mit unserer Vergangenheit und damit mit uns und unserem Leben. Dies macht nicht nur Falten, sondern es macht uns auch krank, denn die Energie von Hadern zermürbt uns.


JA sagen gelingt dann, wenn wir bereit dazu sind, unsere Vorstellungen von unserem Leben und von unserer Vergangenheit sowie von unserer Zukunft loszulassen.


Und wir haben sogar eine zweite Chance, JA zu sagen, wenn wir das JA sagen im ersten Anlauf verpasst haben. Wenn wir festhalten wollen, wenn wir meinen, festhalten zu müssen, und wenn wir einfach nicht loslassen KÖNNEN, dann können wir zumindest jetzt JA dazu sagen, das wir festhalten. Und wir können, wenn wir es denn können, unser Festhalten und unser NEIN zum Loslassen segnen. Wir können JA dazu sagen, dass wir NEIN sagen. Wir können JA dazu sagen, dass wir hadern.


Solange wir NEIN zum NEIN sagen, solange wir mit unserem Hadern hadern, bewegt sich rein gar nichts. Mit unserem JA zum NEIN, mit unserem JA zu unserem Hadern, tun wir wenigstens einen kleinen Schritt und es bewegt sich „etwas“ ein klitze kleines bisschen.

. . .

Mit dem Blick nach vorne in unsere Zukunft können wir auch NEIN sagen oder JA sagen. Wir können ängstlich und sorgenvoll in die Zukunft blicken oder zuversichtlich und freudvoll. Doch so oder so wird die tatsächliche Zukunft ANDERS aussehen/sein als wie wir es uns vorgestellt haben. Denn „Meistens kommt es anders als man DENKT.“


Das Leben gibt es nur und ausschließlich im JETZT.


HIER im JETZT spielt sich das Leben ab.

Nirgendwo sonst.


Wir atmen JETZT.

Wir können nicht in der Vergangenheit für heute „voratmen“.

Und wir können nicht heute für unsere Zukunft „voratmen“.


Atmen geht immer nur JETZT.

Und auch unser Herz schlägt JETZT.


Es gibt keine Kredite.

Kredite sowie auch „Ersparnisse anhäufen“ sind Erfindungen in den Dimensionen Vergangenheit und Zukunft. Unser Ego kann nur in der Vergangenheit sowie in der Zukunft überleben. Im Jetzt ist unser Ego tot. Unser Ego existiert im Jetzt schlichtweg NICHT!


Sind wir im Jetzt präsent, so leben wir unser Leben Ego-frei.

Frei von Gedanken.

Frei von Sorgen.

Frei von Problemen.

FREI von (seelischem) Schmerz.


Jetzt ist Jetzt.

Ich atme.

Ich sitze hier.

Mein Herz schlägt.

Ich habe ein Dach über dem Kopf.

Ich bin sicher.

Mir ist warm.

Ich bin satt.


JA sagen bedeutet:


Kann ich zu meinem jetzigen JETZT JA sagen?


Kann ich zu dem, was JETZT (und NUR jetzt) IST, JA sagen?


KEIN Szenario für die Zukunft.

KEINE Erinnerungen aus der Vergangenheit.

NUR JETZT.

NUR das, was wirklich JETZT IST.


Kann ich das, was jetzt ist, annehmen?


Kann ich JA sagen zu diesem augenblicklichen Moment JETZT?


Dieses JA öffnet uns die Tür in unsere Selbstliebe und befreit uns von unserem Hadern, von unserem Schatten und sogar von unserem Ego. Denn im Jetzt gibt es kein Ego.

Probieren wir es einfach mal aus, wie wir JA sagen zum Jetzt OHNE darüber nachzudenken, was wir denken, sondern einfach nur indem wir wahrnehmen, was wir jetzt wahrnehmen und beobachten, was wir jetzt beobachten.


Können wir allein zu dem, was wir in diesem Moment beobachten und wahrnehmen, jetzt JA sagen?


Kann ich JA dazu sagen, dass ich JETZT diese Zeilen lese?


JA!


Und dieses JA ist bereits ein wunderbarer Anfang …


Und weitere JAs dürfen nun folgen …

Comments 3

  • - Zitat -

    Wir können JA dazu sagen, dass wir NEIN sagen.

    -Zitat Ende-


    Das nennt die Bibel oder Ein Kurs in Wundern "Die Vergebung". Während NEINs von einer zur anderen Illusion führen, mündet die Vergebung (JA sagen) zur letzten Illusion, am Ende bleibt das JA. *h*


    Einmal mehr danke an Dich EineNeueOrdnung für Deine simplen Worte für ein (scheinbar) komplexes Thema!

    • Schön ...
      wunderbar ...


      dass ich das, was auch andere schon erkannt habe, ebenfalls erkannt habe ...


      Dann wird da ja etwas Wahres dran sein ...

    • Du zeigst mir sehr vieles, was ich bereits weiss Björn,

      vieles bekommt einen Sinn und ich kann Zusammenhänge erkennen,

      manches sah ich bisher nicht und kann durch die Texte erkennen.


      Ja Björn, ich sehe die Wahrheit und Wahrhaftigkeit in Deinen Texten - einfach nur danke!