Was bedeutet es, wenn sich mein Ego tatsächlich auflöst und ich heim kehren soll?

Was bedeutet es, wenn sich mein Ego tatsächlich auflöst und ich heim kehren soll?


Diese Frage stellen sich viele Menschen: „Was bedeutet es, wenn sich mein Ego tatsächlich auflöst und ich heim kehren soll? Sterbe ich dann hier? Oder kann ich hier in meinem Körper weiter agieren auf Seelenebene und weiter Mensch sein?“


Wir stellen diese Frage aus unserem Verstand heraus. Es ist unser ängstliches Ego, das diese Frage stellt. Es hat Angst, seine Identifikation, seine Vorstellungen, sich selbst, seine Existenz zu verlieren. Und darauf läuft es letztendlich auch hinaus, doch anders, als wir denken …


Schauen wir uns einmal an, WAS genau unser Ego eigentlich ist? Unser Ego ist wie ein leerer Eimer, in den unsere Eltern und die Gesellschaft Energien hinein gefüllt haben (damals, als wir ein Kind waren sowie auch in früheren Leben). Unser Ego ist NICHT die Energie in dem Eimer, sondern unser Ego IST DER EIMER.


Die Energien IN DEM EIMER sind im Grunde genommen Fremdenergien in unserem System. Diese Fremdenergien sind zugleich SEHR WICHTIG für uns, denn sie bilden den dunklen Hintergrund ab. Diese Fremdenergien sind alles, was wir NICHT SIND. Und nur VOR diesem dunklen Hintergrund „was wir NICHT sind“, können wir bewusst erfahren, WAS WIR SIND. Um uns in unserer Essenz erkennen zu können, brauchen wir einen Hintergrund, von dem sich unser Lichtsein abhebt.


Wenn wir „unser Ego überwinden“ oder wenn wir „unser Ego transformieren“ oder „wenn sich unser Ego auflöst“ oder „wenn wir heimkehren“, so passiert lediglich eines: Wir leeren den Eimer aus!


Das ist auch schon alles.

Wir BEHALTEN unser Ego.

Wir BRAUCHEN unser Ego sogar dringend auch noch weiterhin.


Unser Ego ist unser Dolmetscher, der Übersetzer, diejenige Instanz in uns, die unser feinstofflich-formloses SEIN in weltlicher Form zum Ausdruck bringen KANN. Nur bisher haben wir die Energie unserer Essenz (unseres Seins) mithilfe der Fremdenergien aus unserem Eimer zum Ausdruck gebracht. Wir haben uns BEIM zum Ausdruck bringen an die Regeln und Vorschriften gehalten, wie es uns die Fremdenergien aus unserem Ego-Eimer diktierten.


Wir wollten zwar UNS in unserer göttlichen Liebe zum Ausdruck bringen, haben als Werkzeug dafür aber den Werkzeugkasten unserer Vorfahren und Ahnen und der Ego-Gesellschaft und früherer Lebenserfahrungen benutzt.


JETZT dürfen wir unseren Ego-Eimer auskippen. Wir dürfen all die Werkzeuge einfach zur Transformationsfabrik bringen und dort recyceln lassen. Wir brauchen die Werkzeuge, Tools, Regeln, Vorschriften, Verbote, Genehmigungen und Fremdenergien nicht mehr. Wir dürfen unseren Ego-Eimer leer machen und ausschütten.


Und dann dürfen WIR SELBST bewusst diejenigen Energien IN unseren leeren Ego-Eimer hinein legen, die uns HEUTE GUTTUN.


Und am besten ist es, das NICHT einmal wir selbst unseren leeren Ego-Eimer befüllen, denn wir könnten ihn nur wieder mit unserem Verstand = mit unseren heutigen Gedanken = also mit unserem Ego befüllen. Es ist viel weiser, den leeren Ego-Eimer bereitwillig LEER zu lassen und es dem Leben zu erlauben, dass das Leben selbst unseren leeren Eimer befüllen darf - und zwar dann mit derjenigen Energie, wie es das Leben möchte.


DIES ist gelebte, wahre, lebendig praktizierte Hingabe.


Wir können aus unserem Ego heraus sprechen: „Mein Wille ist es, dass DEIN Wille geschehe.“


Und dies bedeutet: „Mein Ego-Wille ist es, das ICH als Ego nichts mehr will. Mein Wille ist es, dass das Leben, die Schöpfung, die Liebe selbst DURCH mich wirken darf. Ich gebe jetzt diese Erlaubnis.“


Das Leben befüllt meinen leeren Ego-Eimer nun mit denjenigen Werkzeugen (Gaben, Fähigkeiten, Talenten und Qualitäten), die ich brauche, um im Sinne der Schöpfung meine Berufung zu leben. Ich brauche hierzu meine Berufung NICHT zu wissen. Ich brauche lediglich meinen Impulsen und Gefühlen zu folgen. Sie werden mich führen, lenken und leiten.


NICHT zu verstehen, warum ich WAS tue, ist die beste innere Haltung. KEINE eigenen Ziele mehr zu haben, sondern einfach nur aus dem Jetzt heraus, aus dem Impuls des Augenblicks heraus authentisch zu sein und bewusst zu fühlen und zu wirken.


Unser Ego WILL nun nichts mehr.

Wozu ist es dann noch wichtig?


Es ist Zeuge.

Unser Ego ist nur noch Zeuge.

Unser Ego bezeugt, was wir fühlen und erleben.

Unser Ego dokumentiert, zeichnet auf und sagt JA.


Unser Ego hat sich gewandelt und transformiert vom Erschaffer zum Zeugen. Wir überlassen das Erschaffen bereitwillig dem Leben und der Schöpfung und geben uns der Liebe hin. Und unser Ego tut, wozu es aufgefordert wird. Unser Ego ist nun ein bereitwilliger Diener. Unsere Gefühle fordern uns zu bestimmten Handlungen auf. Und dann fühlen wir Gefühle. Und diese bezeugen wir dann. Und unser Ego sagt immer brav und artig JA.


Unser Ego ist also sehr bereitwillig und lebendig. Unser Ego tut etwas und bezeugt zugleich unser Fühlen und Tun. Doch es WILL dabei NICHTS (eigenes) mehr. Was geschieht, geschieht einfach. Wir verfolgen keine Ziele mehr, sondern lassen geschehen, was geschieht. Und wir fühlen Gefühle - achtsam, aufmerksam, dankbar, mit Hingabe und bejahend. Wir lassen uns hierbei bereitwillig von unseren eigenen Gefühlen berühren. Wir erlauben innere, emotionale Betroffenheit und Anteilnahme.

All dies ist sehr lebendig.


Das Leben fließt durch uns hindurch.

Das Leben und die Gefühle pulsieren in uns.


Wir haben unser Ego transformiert, indem wir die alten Fremdenergien aus unserem Eimer ausgeschüttet haben und nun der Schöpfung dienen und uns von ihr bereitwillig führen, lenken und leiten lassen.


JETZT beginnt unser eigentliches Leben.

Erst JETZT sind wir wahrhaft lebendig.


Solange wir die Werkzeuge unserer Fremdenergien verwendeten, waren wir eigentlich tot. Wir haben NICHT UNS gelebt, sondern wir haben die Werte und Normen der Fremdenergien zum Ausdruck gebracht. Wir haben den Fremdenergien ergebenst gedient.


Wir behalten also unser Ego.

Wir behalten den Eimer.


Wir benutzen unseren Körper weiterhin (unser Körper IST dieser „Eimer“). Unser Körper dient uns zum Fühlen. Unser Körper ist wie der Klangkörper einer Gitarre: Die Gefühle werden durch ihn verstärkt und klingen wunderschön und klar und laut und deutlich in die Welt.


Wir können uns dürfen uns also freuen, dass wir den Himmel auf Erden mit unserem Körper erleben und erfahren werden. Wann? - JETZT!


Heimkehren bedeutet: das Heimkehren ins JETZT …


Es gibt KEIN anderes Heimkehren. Wir kehren NICHT heim in den Himmel oder nach irgendwo hin oder an irgendeinen bestimmten Ort. Heimkehren ist das Heimkehren ins JETZT. Und den Himmel finden wir auch nicht im Himmel oder sonst wo. Der Himmel ist schon da. Wo? - Im JETZT!


Du liest jetzt diese Worte. Achte einmal bewusst auf Deinen Atem, wie Du ein und aus atmest. Fühle Deine Füße auf der Erde. Spüre Dein Wurzel-Chakra, wie es Dich mit Mutter Erde verbindet.


Du liest einfach weiter - jetzt bewusst ...

Du liest und atmest - jetzt bewusst …


Du liest und atmest und fühlst Deine Füße und Dein Wurzel-Chakra – ganz bewusst …

Und in Deinem Gewahrsein nimmst Du den Raum und die Umgebung perifer wahr - jetzt bewusst …

DIES IST bereits der Himmel …


Mehr Himmel gibt es nicht …


Präsenz …

Gegenwärtigkeit …

Achtsamkeit …

Bewusstheit …

Anwesenheit …

Authentizität …

Fühlen …

Spüren …


Du bist jetzt ganz hier im JETZT …


DIES IST bereits Erleuchtet sein. Mehr gibt es nicht.

Du hast gerade NICHT an Deine Arbeit gedacht …


Du hast Dir gerade KEINERLEI (unnütze) Gedanken gemacht …

Du hast NICHT an Deinen Partner gedacht …

Und auch NICHT an Deine Kinder …

Du hattest KEINE Ziele vor Augen …

Du hattest nichts vor …

Du WOLLTEST NICHTS …

Du bist jetzt einfach nur SEIN …


Atmen …

Ins Herzensfeld spüren …

Nach unten die Verbindung zu Mutter Erde spüren …

Und über unser Kronen-Chakra unsere Verbindung zum Göttlichen …


Atmen …

Stille …

Sein …

JETZT ist alles gut …

DIES IST FRIEDEN …


Mehr Frieden wird es niemals geben …

Frieden IST SCHON DA - JETZT in diesem Moment …



Wir können diese Momente der Stille, der Achtsamkeit und der Lebendigkeit überall wiederholen, erleben und dankbar feiern …


… beim Abwaschen …

… beim Baby wickeln …

… wenn wir im Stau stehen …

… wenn wir auf den Bus warten …

… wenn wir kauen …

… wenn wir eine Tasse Tee genießen …

… wenn wir die Natur betrachten …

… wenn wir in uns selbst hinein horchen …


Wir brauchen hierfür nichts …

Stille gibt es überall und jederzeit …

Und sie kostet uns nichts …

Stille und Frieden gibt es überall kostenlos und gratis …

Wir brauchen keinen Cent dafür zu bezahlen …


Es gibt NICHTS weiter zu tun.

Wir sind bereits fertig.

Alles ist schon da.


Ich erlebe es ja JETZT in diesem Moment …


Meine Gedanken haben das Potenzial, mir vorzugaukeln, ich bräuchte noch etwas. Doch mit meinen Gedanken fühle ich lediglich die Energien der Egos sowie der Gesellschaft, die ihrerseits noch Mangel fühlen.


ICH BIN FÜLLE …!

Spüre ich Mangel, so bin ICH dieser Mangel NICHT!


Mangel, das sind Fremdenergien in meinem Eimer, den ich noch nicht vollständig ausgeleert habe. Mangel ist der dunkle Hintergrund, mit dem sich alle Egos dieser Welt identifizieren.


ICH BIN FÜLLE!

ICH BIN REICHTUM.

ICH BIN FRIEDEN.

DIES FÜHLE ICH JETZT!


Also ist DIES die Wahrheit, die ich JETZT BIN.


Fühle ich etwas anderes als diese Wahrheit, so habe ich aus Gewohnheit und Routine wieder fremde Fremdenergien nochmals empathisch in mich aufgenommen. Doch ich BIN diese Gefühle NICHT. Diese Gefühle zeigen mir lediglich, wer und was ich NICHT BIN.


ICH BIN FERTIG.

ICH BIN GANZ.

ICH BIN WUNDERVOLL.


Ich atme.

Mein Herz schlägt.

Ich spüre meine Verbindung zu Mutter Erde und Vater Himmel.


So darf es sein und bleiben …


Und ich bin nun einfach gespannt und offen, was für ein Impuls aus dem Leben zu mir kommt. Es geht immer nur ums FÜHLEN sowie darum, das Fühlen als Zeuge zu bezeugen …


Comments 2

  • Ich danke Dir von Herzen, für diesen wundervollen Artikel. Du bist gesegnet mit der Gabe, das scheinbar komplizierte, in einer einfachen und verständlichen Sprache auszudrücken und darzulegen. Herzensdank!

    • Und mir ist es eine große Freude, dass es Menschen gibt wie Dich und hier in dieser Community, die sich freuen und meine Worte zu schätzen wissen. Danke zurück ...